QRZ.COM
ad: L-HROutlet
ad: l-rl
ad: Subscribe
ad: L-rfparts
OE5RCA Austria flag Austria

Login is required for additional detail.

QSL: via Bureau ADL 505 OEVSV

Email: Login required to view

Ham Member Lookups: 2741

 

Als Gymnasiast habe ich im Alter von 13 Jahren bei OE3AAW, dem leider schon verstorbenen OM Alois im  Stift Altenburg bei Horn, Niederösterreich, den Amateurfunk kennen und schätzen gelernt. Ich konnte dem OM Alois bei QSO's zuschauen & zuhören, bin so in das Hobby hinein gewachsen durch den praktischen Anschauungsunterricht. Ich konnte ihm beim Spannen von Langdrahtantennen auf den langen Dachböden des Stiftes helfen. Wenn er damals auf KW gefunkt hat ab ca.1966, dann waren es wunderschöne, elegante Geräte der italienischen Marke GELOSO, wobei Empfänger und Sender getrennt gewesen sind. Alois hatte folgende Geräte: als Empfänger den G4/214, als  Sender den  G 222 Tr.

Sie funktionierten auf den klassischen KW-Bändern 10, 15, 20, 40 und 80m - sie sind auch für mich heute noch die sehr geschätzten Bänder für den Funkbetrieb auf KW, allerdings mit modernen Geräten von ICOM, Kenwood und Yaesu. Mein erster Transceiver für KW war der legendäre FT-ONE von Yaesu, den ich 1984 als Gebrauchtgerät günstig kaufen konnte bei der damaligen, leider nicht mehr bestehenden Firma Radio MOSER in Lienz in Osttirol. Später sind andere, meist gebrauchte Geräte dazu gekommen, die ich aber hier nicht anführen will aus bestimmten Gründen - man weiß ja nie, wer diese Beschreibungen liest. Im Mai 1972 habe ich in Wien die Amateurfunkprüfung für UKW abgelegt, die Morseprüfung im Mai 1973. Seit 1972 bin ich also auf UKW QRV und es macht mir dieser Funkbetrieb bis heute große Freude, wenngleich ich die deutliche Reduktion der Aktivitäten auf 2m und 70cm sehr bedaure. Ich jammere aber nicht, ich funke noch immer auf 2m & 70cm mit diversen Duobandern in OE1 und in OE5 in den Betriebsarten analog, C4FM und D-Star.

Mein erstes Call war (dem damaligen Wohnort A-3591 Altenburg bei Horn entsprechend) OE3RCA, später nach Übersiedlung nach Wien zum Medizinstudium bekam ich OE1RCA, welches ich heute noch habe. Aus Gründen des QRL habe ich auch das Rufzeichen OE5RCA, weil ich in Linz arbeite.

In OE1 habe ich eine Antennenanlage mit 4 Yagi's à  15 Elemente und eine X-500 als Rundstrahler für 2m & 70cm. Diese Antennengruppe habe ich 1987 montieren lassen, um über verschiedene Umsetzer in nah und fern bis zum Krippenstein OE5XKL auf der damaligen Ausgabe-QRG 145,450 Mhz funken zu können. Dieser ging in Wien nicht regelmäßig, aber bei leicht angehobenen Bedingungen (er war quasi ein Bake für 2m !)konnte ich darüber funken, womit man ein sehr weites Gebiet in OE und DL/Bayern erreichen konnte. Leider mußte er von dieser QRG weg, weil die Eingabe-QRG 144,850 Mhz war im Bakenbereich,. Durch den Wechsel der QRG auf 145,712.5 ist die sehr große Reichweite verloren gegangen. Er ging ja früher bis in das südliche Niederösterreich (Gloggnitz. Neunkirchen, Wiener Neustadt, ...) und in Teilen des Burgenlandes, ferner in OE5, OE2, in Teilen von OE7 und in Bayern. Ich selber habe in den 80-iger Jahren des vorigen Jahrhunderts von Puchberg am Schneeberg aus den OE5XKL sehr gut und täglich erreichen können..

In Linz habe ich für UKW nur eine X-300 (2m, 70cm) und  2 Yagi's à 6 Elemente (2m) am Dachboden, womit ich auch einige Umsetzer in OE3 (z.B. OE3XPA St. Pölten/Kaiserkogel, OE3XSA Sandl/Krems an der Donau, in OE5, in OE6 (OE6XPG Schladming-Planai) und in OE2 (OE2XZR Salzburg-Gaisberg) erreichen kann. Eine Montage ausserhalb des Daches wäre durch besondere Auflagen von Seiten der Hausverwaltung sehr komplitziert und teuer gewesen, daher sind die X-300 und die Yagi's unter Dach montiert. Für KW habe ich in Wien eine vertikale ground plaine und eine LW-20 von Watson. In Linz habe ich für KW eine Alpha-Delta DX-CC, die aber leider auf 80m und 40m sehr schmalbandig ist und vermutlich ausgetauscht wird gegen eine andere Langdrahtantenne. Denn gerade 40 und 80m sind meine Lieblingsbänder auf KW.

Ich bin auch Mitglied der ADXB-OE, einer Vereinigung von Interessenten für den Fernempfang von Radio- und TV-Sendern. So höre ich noch immer die wenigen verbliebenen Rundfunksender auf LW (z.B. 183 khz=Europe 1;  198 khz=engl. Sender-nur bei Nacht hörbar, 225 khz=poln. Sender) und MW und KW. In der Zeitschrift "Weltweit hören / Radio-Kurier" gibt es monatlich aktuelle Frequenzlisten über die Sendungen der verschiedenen Staaten mit Angabe der QRG und der Uhrzeit.

Allfällige Rückfragen, Ratschläge, Informationen über gute KW-Langdrahtantennen und andere Themen bitte an  OE5RCA@gmx.at

 

 

 

 

 

 

 

8228860 Last modified: 2017-07-21 14:09:39, 5275 bytes

Login Required

Login is required for additional detail.

You must be logged in to file a report on this page

Please login now...

Public Logbook data is temporarily not available for this user
ad: giga-db
Copyright © 2017 by QRZ.COM
Mon Nov 20 17:18:15 2017 UTC
CPU: 0.044 sec 60875 bytes mp