QRZ.COM
ad: L-HROutlet
ad: l-rl
ad: Subscribe
DL7ANC Germany flag Germany

Login is required for additional detail.

QSL: VIA BUREAU DARC V06 OR DIRECT

Ham Member Lookups: 7848

 

Hallo und willkommen auf meiner qrz.com - Seite!

Mein Name ist Uwe, ich sende aus dem Ostseebad Kühlungsborn JO54UD, mein DOK ist V06 Bad Doberan und ich bin per E-Mail unter dl7anc@darc.de zu erreichen.

 

Neben Eis-Essen ist der Amateurfunk mein grösstes Hobby. Hier interessiert mich z.Zt. besonders die "Computerei" und der Antennenbau...

 

02.02.2013:

Nach einiger Zeit mal wieder ein "neues" QSL-Kartenmotiv, 2011 wurde die Kleinbahn "Molli" 125 Jahre alt:

 

 

 

27. Jan 2013:

Die erste TEST-Version meines WebSDR-Servers nach PA3FWM ist einsatzbereit:

WEBSDR

Aktuell wird ein FiFi-Empfänger und ein Ubuntu-System eingesetzt.

Wenn aktiviert, ist das WebSDR via http://www.websdr.org oder direkt über http://radioman73.no-ip.info:8901/ aufrufbar.

Bitte sowohl "javascript" als auch "java" im Browser zur Signalverarbeitung freigeben.

Z.Zt. meist zum Wochenende für Testzwecke oder auf besonderen "Wunsch" nach Absprache aktiviert.

Viel Spass !

 

05. Okt 2012:

Wer mal sein eigenes Sendesignal hören möchte und gerade keinen geeigneten WEB-SDR-Empfänger findet, z.B. für 160m, kann nach Abstimmung mit mir und Aktivierung meiner Online-Übertragung unter

mms://radioman73.no-ip.info:8010

entweder über seinem Browser (-Plugin) oder einen externen "streamfähigen" Player, wie z.B. VLC, sein eigenes Sendesignal hören, so wie es in meinem FiFi-SDR-Empfänger (s.u.) "ankommt" und dies unverfälscht durch den Umweg einer Rückübertragung via TRX!

 

11. Jan 2012:

Meine Experimente mit dem FI-FI-SDR-Radio zeigen erste Ergebnisse:

HDSDR

Wer mal sein eigenes Sendesignal "sehen" möchte und gerade keinen geeigneten WEB-SDR-Empfänger findet, z.B. für 160m, kann nach Abstimmung mit mir und Aktivierung meiner Online-Übertragung unter

http://radioman73.no-ip.info:37212

in seinem Browser (Java-Script =ON) das Spektrum seiner Aussendung im Vergleich zu anderen und seine Modulation betrachten.

Dazu nach Seitenaufruf mit Rufzeichen "einloggen".

 

 

Seit Ende Dezember 2011 nutze ich eine neue 160m-Antenne, eine tiefhängende (ca. 10m), verlängerte Windom (ca. 81,5m), die im gesamten 160m-Band "spielt" und ohne zusätzlichen Tuner oder Antennen-Koppler auskommt. Die ersten Signalrapporte meiner Gesprächspartner lassen hoffen, dass sich die Breitbandigkeit der Antenne nicht (nur) durch Verluste im System, sondern insbesondere durch die besondere Art der Anpassung mittels eines 1:3-HF-Übertragers erklärt.

Da sich diese Besonderheit in einem QSO schlecht demonstrieren lässt, habe ich versucht, den SWR-Verlauf in einem Video zu zeigen.

Das für 50 Ohm ausgelegte Kreuzzeiger-SWR-Instrument von Daiwa zeigt leider trotz konstanter Leistung des Senders, vermutlich durch die jeweils von 50 Ohm abweichenden Impedanzen der Antenne, am Bandanfang weniger und am Bandende etwas mehr an als tatsächlich "richtig" wäre...
Das vom Schnittpunkt der beiden Zeiger für "Vorlauf" und "Rücklauf" ausgewiesene SWR sollte aber OK sein, da der "Impedanz-Fehler" sowohl die Vorlauf- wie Rücklaufmessung in gleicher Weise betrifft...

Viel Spass!

 

oder

http://www.youtube.com/watch?v=hORZaTIzq9o

 

Zur Info der besagte 1:3-HF-Übertrager im Bild:

Der Kern ist ein "Flohmarkt-Schnäppchen", daher habe ich leider keine weitere Info ausser den ungefähren Massen: 60 mm Durchmesser, 20 mm Höhe und das Innenloch hat ca. 25 mm Durchmesser...

Bewickelt wurde der Kern zunächst mit 9 Windungen "Installations-Drillings-Litze".

Der grün-gelbe Strang ist der "50-Ohm" Eingang, der blaue und der braune Strang wurden zum "150-Ohm"-Ausgang zusammengeschaltet und soweit wieder "abgewickelt" , bis sich ungefähr das gewünschte Übersetzungsverhältnis "1:3" ergab.

Dies ist hier bei ca. 16 Windungen der Fall (9,5 zu 16,5 Windungen ergeben etwa das Übersetzungsverhältnis 1:3).

 

World-Clock:

 

 

 

 

Und nun zu den älteren Beiträgen:

Einige Fotos von der  "Lighthouse"-Aktion 2011 in Bastorf, Leuchturm "Buk" DE0001 20./21. Aug. 2011:

 

DL7MFK /LH, Martin in Aktion, man beachte die "Gehirnnahrung"!

 

 

DG0GF /LH, Horst, voll konzentriert.

 

 

DO7RKL /LH, Rainer, im Dauereinsatz.

 

DF7TT, Jürgen mit Funkfreund.

 

 

Leckerer Kuchen für die Funker!

 

... und der Kuchen schmeckt!!!

 

... und ein Kaffee hinterher (DG0GF, DF7TT, DL2KWA Erhard) ...

 

Ein Teil der umfangreichen Antennenaufbauten.

 

 

Ein Blick auf eine der Vertikalantennen.

 

 

Zwei Bilder vom "Mollifest" in Bad Doberan, die Kleinbahn "Molli" wurde 125 Jahre alt.

V06-Amateure waren im August 2011 mit Sonder-DOK "125MO" und Sonder-Rufzeichen "DR125MOLLI" aktiv:

 

 

 

Die Schmalspur-Kleinbahn "Molli" im Alltags-Betrieb in Kühlungsborn-West.

 

 

Das Ergebnis der letzten "Funk-Wochenenden" Ende Juli/Anfang August 2011:

 

 

Hier mal eine meiner ersten QSL-Karten. Ja, damals war noch schwarz-weiss angesagt:

 

Wie man sich im Laufe der Jahre verändert:

In dieser Sitzposition fällt das damals schon schüttere Haar nicht so auf!

 

Zum Vergleich darf natürlich das Motiv meiner aktuellen QSL-Karte nicht fehlen:

 

 

 

 

 

 

 

6276222 Last modified: 2015-07-16 00:28:08, 9667 bytes

Login Required

Login is required for additional detail.

You must be logged in to file a report on this page

Please login now...

Public Logbook data is temporarily not available for this user
ad: giga-db
Copyright © 2018 by QRZ.COM
Sun Jan 21 18:40:31 2018 UTC
CPU: 0.052 sec 66065 bytes mp